Turnerbund Hückeswagen 1887 e.V.
Aktuelles

Hier erscheinen immer die aktuellen News


> Mitgliederversammlung
Am 28.01.2022 um 19:00 Uhr findet in der TBH-Halle unsere Mitgliederversammlung nach 3G Regeln statt. Bitte denkt daran während der Versammlung mindestens eine medizinische Maske zu tragen.

Es werden auch noch Sportler gesucht die bereit sind den Vorstand aktiv zu unterstützen.

Es wäre schön, wenn möglichst viele TBH-Mitglieder daran teilnehmen würden.
Einladung Jahreshauptversammlung
 

> CORONA Schutzverordnung
Hallo, nachfolgend möchte ich euch die Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW senden.
Quelle LSB NRW:

Im Einzelnen:
1. Nachweis der Immunisierung und Testung für Kinder und Jugendliche
Bis zum Schuleintritt: Kinder gelten als immunisiert und getestet, Altersnachweis erforderlich (Glaubhaftmachung durch Eltern reicht aus). Bis zum 16. Geburtstag: Kinder und Jugendliche gelten als immunisiert und getestet. Altersnachweis erforderlich (Kinderausweis, Schülerausweis o. ä.). Ab 16. Geburtstag: Jugendliche gelten (ab dem 17.01.2022) nicht mehr als immunisiert. Soweit sie Schüler sind, gelten sie als getestet, Schülerausweis erforderlich. Hinweis: 16. und 17. Jährige gelten noch bis einschließlich zum 16.01. aufgrund der Schultestungen als immunisiert. Erst ab Montag (17.01.) gelten für sie die in der Tabelle erläuterten Regelungen.

2. Sport im Freien: 2G
Für die gemeinsame Sportausübung draußen gilt unverändert, dass nur immunisierte Personen teilnehmen dürfen (geimpft/genesen). Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports (inkl. aller Kaderathleten an Stützpunkten), die (Achtung neu!) über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis. Dies ist eine Verschärfung der bisherigen seit November geltenden Regelung, die aus unserer Sicht aber verhältnismäßig ist. Für Profisportler gilt aufgrund des Schutzes der Berufsausübung weiterhin die alte Regel (also auch ohne erste Impfung), bis eine neue bundesgesetzliche Regelung für Beschäftigte vorliegt.

3. Sport drinnen: 2G+
Für Sport in Innenräumen gilt ausnahmslos 2G+. Aber: Der Nachweis einer Auffrischungsimpfung („Boosterung“) ersetzt den zusätzlichen Test. Hinweis: Neben der Boosterimpfung wird ein Test ebenfalls ersetzt, wenn bei einer Person eine Coronaerkrankung innerhalb der letzten drei Monate durch einen PCR Test nachgewiesen wurde, obwohl die Person zuvor vollständig geimpft war. Sportvereine können beaufsichtigte Selbsttests („Vor-Ort-Testung“) durchführen, die für das nachfolgende Sportangebot gültig sind. Siehe hierzu „Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur Corona-Schutzverordnung NRW“. Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports (inkl. aller Kaderathleten an Stützpunkten), die (Achtung neu!) über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis. Für Profisportler gilt aufgrund des Schutzes der Berufsausübung weiterhin die alte Regel (also auch ohne erste Impfung), bis eine neue bundesgesetzliche Regelung für Beschäftigte vorliegt. Für begleitende Eltern (Kind bringen, abholen, zuschauen) gilt 2G, in Hallenbädern 2G+. Für Übungsleiter und Trainer bei Vereinsangeboten ist auf und in allen Sportstätten, auch in öffentlichen Hallenbädern, §4 (4) der Corona-Schutzverordnung anwendbar, das heißt, für sie gilt 3G. Nicht immunisierte Übungsleiter und Trainer müssen während der gesamten Dauer ihrer Tätigkeit eine medizinische Maske tragen.

4. Zuschauer
Das Zuschauerverbot für überregionale Sportveranstaltungen entfällt. Oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Personen darf die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Personen zugelassen. Die vorgenannten Zahlen umfassen Sportler und Zuschauer. Personal (Trainer, Übungsleiter, Schiedsrichter, Ordner, Sicherheitskräfte etc.) wird nicht mitgezählt. Profisportler gelten als Beschäftigte und werden ebenfalls nicht mitgezählt. Soweit für alle zulässigen Personen Sitzplätze vorhanden sind, dürfen Stehplätze nicht besetzt werden. Für alle Zuschauer gilt drinnen und draußen 2G. Sanitäranlagen sind mit den oben genannten Zugangsvoraussetzungen nutzbar (also: bei Nebenräumen von offenen Sportanlagen mit 2G, drinnen mit 2G+ für Sportler und 2G für Zuschauer). Insgesamt bedeutet die neue Ordnung eine deutliche Erleichterung für Sportvereine und Sporttreibende, trotz der hohen Inzidenzlage.
Bitte bleiben Sie weiterhin vorsichtig und achten Sie konsequent auf die AHA-L-Regeln (Abstand, Hygiene, Maske, Lüften)!
Solltet ihr Fragen haben stehe ich euch natürlich wie immer zur Verfügung.
Mit sportlichen Grüßen
Für den Vorstand
Michael Wolter
1. Vorsitzender
 

> CORONA Schutzverordnung
Liebe TBH Abteilungsleiter, Übungsleiter, Kursleiter, Vorstandsmitglieder und sonstige Funktionsträger.

Der TBH Vorstand hat sich über ein ZOOM Meeting getroffen, um zu besprechen und zu diskutieren, wie wir im Verein mit der neuen Corona Schutzverordnung umgehen. Die neue Verordnung wurde heute über die üblichen Verteiler öffentlich gemacht.

Wir sind uns einig, dass wir alle im Sport eine besondere Verantwortung haben. Ob als Sportler oder als Funktionär. Wir möchten euch unsere Entscheidungen zusammenfassen und bitten euch um eure Mithilfe bei der Umsetzung.

Wie alle sicherlich aus der allgemeinen Presse entnommen habt, gilt ab morgen für den Sport die 2 G Regel. Nur genesene und geimpfte dürfen an unseren Sportangeboten teilnehmen ob als ÜL oder als Sportler. Die 2G-Regelung gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 15 Jahren.

Hierzu werden die ÜL, Sportleiter, Kursleiter nochmal darauf hingewiesen, die Zertifikate und die Personalausweise bei jeder Sportstunde zu kontrollieren. Dies ist nötig, um zu vermeiden, dass bei Kontrollen durch die Ordnungsbehörden hohe Strafen vom Sportler und vom Verein zu zahlen sind.

Um dem Infektionsgeschehen entgegenzuwirken, zum Schutz unserer Mitglieder, hat der Vorstand darüber hinaus beschlossen, in diesem Jahr unsere TBH Halle für den Sport ab dem 15.12.21 bis zum 09.01.22 zu schließen. Dies ist unwesentlich länger als die ansonsten übliche Pause in der Weihnachtszeit, in der Hoffnung, dass sich im nächsten Jahr die Situation normalisiert. Die Sportler, die ihren Sport in der Mehrzweckhalle ausüben, achten bitte auf die Vorgaben des Hausherren.

Natürlich ist jedem Verantwortlichen freigestellt, aufgrund der drastisch steigenden Infektionszahlen seine Sportstunden auch vor dem 15.12.21 für dieses Jahr zu beenden. Weiterhin möchte der Vorstand euch bitten, auf gesellige Jahresabschlüsse, Weihnachtsfeiern etc. in der Halle zu verzichten.

Der Vorstand hofft auf euer Verständnis für die Maßnahme zum Schutz unsere Sportler und Sportlerinnen.

Für den Vorstand Michael Wolter 1. Vorsitzender
 



  • NEWS-Archiv