Turnerbund Hückeswagen 1887 e.V.
Geschichte

Gründung des Turnerbund Hückeswagen

Nach dem der Jahnische Geist durch die Gründung des Allgemeinen Turnvereins von 1850 in Hückeswagen sehr früh Platz ergriffen hatte, machte sich in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts immer mehr der Gedanke geltend, auch in der damaligen Gemeinde Neuhückeswagen einen Turnverein zu gründen. 1887 war es soweit! So fanden sich am 3. August 1887 ca. 40 junge Leute im Lokal von Hermann Berghaus zu Pixwaag (das jetzige Haus Hartmann) ein, um einen Turnverein zu gründen. Aus dieser Zusammenkunft wurde die 1. Hauptversammlung. Man gab dem Verein den Namen:

"Turnerbund Neuhückeswagen"


Der Vorstand, der gleich gewählt wurde, setzte sich wie folgt zusammen:
Hermann VetterVorsitzender
August StieglitzTurnwart
Emil Lappe Kassenwart
Herm. Flohsbach Schriftwart
Karl Hardt Beisitzer
Ewald Mutzenbach Beisitzer
Julius Lamsfuhs Beisitzer

Der neue Verein hatte seine Übungsabende in dem vorhandenen Saal von den Familien Berghaus und Hartmann.

Die weiteren Vorsitzenden der folgenden Jahre:

Amtszeit Name des Vorsitzenden
1887 - 1888 Hermann Vetter
1888 - 1890 Herr Hermes
1890 - ???? Ewald Michel
1938 - 1940 Bernhard Siemerkus
1940 - 1955 Ewald Kretzer
1955 - ???? Emil Steinberg
???? - 1963 Hans Mühlender
1963 - 1968 Paul Richelshagen
1968 - 1969 Walter Böhl
1969 - 1972 Richard Kurzhals
1972 - 1974 Franz-Joseph Karthaus
1974 - 1978 Richard Kurzhals
1978 - 1989 Wolfgang Schuldner
1989 - 2001 Alfons Häger
2001 - 2011 Georg Breidenbach
2011 - 2013 Uwe Sablotny
2013 - 2017 Georg Breidenbach
2017- heute Michael Wolter

Geschichtlicher Ablauf des TBH

03.08.1887                                        1. Hauptversammlung und Gründung des Verein

 „ Turnerbund Neuhückeswagen

 

Beginn 1888                        Antrag auf  Mitgliedschaft  im Bergischen Turngau

 

1903                                      Eintrag in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Lennep

 

1905                                      Zusammenschluß mehrer Vereine unter dem Namen

                                               „ die vereinigten Turnvereine an der oberen Wupper“

 

                                               Die Turnvereinigung umfaßte folgende Vereine:

 

                                               Allg. Turnverein 1850, Turnverein Wipperfürth, Turnverein Wasserfuhr

                                               Turnverein Germania Bergisch Born, Turnverein Winterhagen und

Turnerbund Neuhückeswagen

 

Aus diesen entstand später der III. Bezirk im Bergischen Turngau.

 

1919                                      Wiederaufnahme des Turnbetriebes nach dem 1. Weltkrieg

 

27.04.1936                                        Wegen der Verschmelzung der beiden Gemeinden wurde der Verein umbenannt in

„ Tunerbund Hückeswagen e.V. 1887“

 

 

1940                                      Nach Ausbruch des zweiten Weltkrieges im Jahre 1940 wurde der Turnsaal mit

                                               Gefangenen belegt. Der Turnbetrieb ruhte.

 

07.12.1940                                        Wiederaufnahme des Turnbetriebes  im Saal von Aloys Schwick

 

1944 – 1945                        Ruhen des Turnbetriebes, da die Wehrmacht die Turnhallen in Hückeswagen belegt

                                               hatte. Kameradschaftliche Zusammenkünfte wurden weiter gepflegt.

 

1946                                      Wiederaufnahme des Turnbetriebes

 

25.09.1948                                        Turnbetrieb im Hotel „Zur Krone“

 

20.09.1952                                        Verlegung des Turnbetriebes in der von uns renovierten Schloßturnhalle.

 

14.06.1958                                        Baubeginn der ersten vereinseignen Turnhalle in der Schnabelsmühle in Eigenleistung

 

18.07.1959                                        Nach Ableistung von ca. 6000 Arbeitsstunden in einjährige Bauzeit Fertigstellung der vereinseigenen Turnhalle.

 

1978                                      Erweiterung des Sportbetriebes in der städtischen Mehrzweckhalle im Brunsbachtal

 

Entsprechend der Freizeitentwicklung der Hückeswagener Bevölkerung entstand ein vielseitiges Sportangebot.

Die Vereinschronik des TBH kann man hier lesen. Dank an alle, die zur Erstellung beigetragen haben